search 
Your account   Shopping Cart   Cash box
Deutsch   English

0 Produkte
0.00 EUR
Jazzwerkstatt
Categories
New Products
All Products
Blues
Classic
Country / Folk
Deutsch
Electronic
Hip Hop / Soul etc.
Hörbuch / Comedy
Jazz
Metal / Hardrock
Progressive
Rock / Pop
Soundtracks / Musicals
Worldmusic
Vinyl
DVD->
Shape-CD
1 EURO
3 EURO
Merchandise->
Books
Games
Hifi



Liefer- und Versandkosten
Großhandel
Unsere AGB's
Impressum
Haftungsausschluss


 
   
K?hn, Rolf - Close Up (CD) 
Jazzwerkstatt 4250079758487 
 
Genre: Jazz 
Recorded: 2009 
Released: 2009 
 
In slipcase. Still sealed. / Eingeschweisst! Der Grandseigneur der Jazzklarinette: Rolf K?hn feiert dieses Jahr seinen 80. Geburtstag. Nach all seinen Erfolgen bringt er ein neues Album auf den Markt "Close Up", das er mit drei der talentiertesten Musiker nachfolgender Generationen aufnahm. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach den magischen Gesetzen des Jazz. Was sie finden, gleicht einem in dichter Interaktion geborgenen Erfahrungsschatz. Musikalische Weisheit verbindet sich mit junger Energie. Rolf K?hn entwickelt diese gemeinsam entstehende Musik mit gro?er Souver?nit?t und Risikobereitschaft. Jazz ist seinem Wesen nach eine kollektive Musik. Wenn das Spiel des Klarinettisten mit dem Trio keine Steigerung erfahren h?tte, w?re sie eine Episode geblieben. Nun aber, und das kann man auf diesem Album nachh?ren, befl?geln sie sich zu immer k?hneren Spielverl?ufen im Spannungsfeld von Bindung und Freiheit, von "in and out". Mit Leichtigkeit gelingen auch verschachtelte Spielverl?ufe nicht kopflastig, sondern eher intuitiv, auf der Basis der gemeinsamen Musiziererfahrung. Rolf K?hn baut Strukturen auf, bringt sich in das Geflecht ein, wird von den J?ngeren vorangetrieben, aber er l?sst sie auch alleine laufen. In dieser Konstellation braucht keiner dem anderen etwas vorzumachen. Nur wer so souver?n musiziert wie Rolf K?hn, kann auch gew?hren lassen. Und was Ronny Graupe, Johannes Fink und Christian Lillinger an Eigenem weben, entfaltet sich mit enormer Spannung von Klangcollagen ?ber feinste Ver?stelungen bis hin zu treibend swingendem Abheben. Die pointiert eingesetzte Pr?senz des Senkrechtstarters Matthias Schriefl verwandelt das Tableau f?r Momente in ein Vexierbild. Der junge Trompeter, den man vor allem mit seiner Band "Shreefpunk" assoziiert, gibt sich hier eher traditionell mit Growl-T?nen, die an den New-Orleans- und Chicago-Jazz denken lassen. Doch auch diese Irritation ist bewusst eingebaut, f?hrt sie doch von der Reminiszenz direkt zum heutigen Spiel. Alles ist durchdacht. Auf eine Weise, die dem Jazz eigen ist und Spontaneit?t nicht nur zul?sst, sondern zur Voraussetzung macht. Nahaufnahme eines Klarinettisten, der nicht als Klassiker auf den Sockel steigt, der ihm zustehen w?rde, sondern mitmischt, mit brennender Liebe zu dieser Musik. 
7.99 EUR